Restaurierung

Auch eine Natursteinfassade benötigt etwas Pflege. Eine Sandsteinfassade zeigt insbesondere in feuchtigkeitsbelasteten Bereichen eine Restaurierung der Natursteine. Es gibt grundsätzlich zwei verschiedene Verfahren, wie eine Sandsteinschadstelle restauriert werden kann. Die Ergänzung kann mit Restauriermörtel, der möglichst gut auf das Original-Material eingestellt ist oder mit Natursteinergänzungen erfolgen. Bei beiden Möglichkeiten ist die Schadstelle bis auf das gesunde Gestein abzuarbeiten. Bei der Ergänzung mit Restauriermörtel muss die Schadstelle ggf. mit Edelstahl armiert werden und anschließend wird die Schadstelle in verschiedenen Arbeitsgängen wieder ergänzt. Abschließend wird die Oberfläche steinmetzmäßig überarbeitet und an den Bestand angepasst.

Bei der Ergänzung mit einer Natursteinvierung wird diese an die Größe an der ausgearbeiteten Fehlstelle angepasst.Die evtl. vorhandene Profilierung der Originalsteine wird auf dem neuen Stein steinmetzmäßig herausgearbeitet. Die Natursteinvierung wird eingesetzt und ggf. mit Edelstahldübeln ergänzend fixiert. Abschließend wird die neue Vierung im Profil an den Bestand steinmetzmäßig angepasst. Auf Grund der Dauerhaftigkeit ist die Ergänzung mit Naturstein zu empfehlen.